3rd October 2019: PostgreSQL 12 Released!
This page in: Chinese / English / French / German / Hebrew / Japanese / Portuguese / Russian / Spanish

PostgreSQL 12 Press Kit

Contents

Original Press Release

PostgreSQL 12 erschienen!

Die PostgreSQL Global Development Group hat heute die Veröffentlichung von PostgreSQL 12, der aktuellsten Version des weltweit führenden Open-Source-SQL-Datenbanksystems, bekannt gegeben.

Zu den bemerkenswerten Neuerungen in PostgreSQL 12 gehören Verbesserungen der Performance, insbesondere bei größeren Datenmengen, und der allgemeinen Speicherplatznutzung. Diese Version bietet Anwendungsentwicklern neue Funktionen wie die Unterstützung von SQL / JSONPATH-Funktionen, Optimierungen bei der Ausführung von Abfragen mit Common Table Expressions (WITH), sowie Generated Columns. Die PostgreSQL-Community unterstützt weiterhin die Erweiterbarkeit und Robustheit von PostgreSQL, ergänzt die Internationalisierung und Authentifizierung und bietet einfachere Möglichkeiten zur Verwaltung von PostgreSQL. In dieser Version wird auch die Schnittstelle für Pluggable Storage eingeführt, mit der Entwickler ihre eigenen Methoden zum Speichern von Daten erstellen können.

"Die Entwicklergemeinschaft hinter PostgreSQL steuert Fähigkeiten für PostgreSQL 12 bei, die eine bessere Geschwindigkeit und bessere Speicherplatznutzung bieten, die unsere Anwender mit geringen Aufwand nutzen können. Dies betrifft auch Verbesserungen in Enterprise Authentifizierung, optimierten Verwaltungsfunktionen, und Unterstützung für SQL/JSON.", sagte Dave Page, ein Core-Team - Mitglied der Global Development Group. "Diese Version setzt den Trend fort, das Handling der Arbeit mit der Datenbank für große und kleine Workloads zu vereinfachen, und verbessert den guten Ruf von PostgreSQL für Flexibilität, Sicherheit und Stabilität in produktiven Anwendungen."

PostgreSQL profitiert von über 20 Jahren Open-Source-Entwicklung und ist zur bevorzugten relationalen Open-Source-Datenbank für Unternehmen jeder Größe geworden. Das Projekt wird branchenübergreifend anerkannt. So wurde es 2018 zum zweiten Mal in Folge von DB-Engines als "DBMS des Jahres" ausgezeichnet und auf der OSCON 2019 mit dem Open Source "Lifetime Achievement" Award ausgezeichnet.

Allgemeine Geschwindigkeitsverbesserungen

PostgreSQL 12 bietet erhebliche Leistungs- und Wartungsverbesserungen für Indizes und die Partitionierung.

B-Tree-Indizes, der Standardtyp für die Indizierung in PostgreSQL, wurden in PostgreSQL 12 optimiert. Anfragen bei denen sich die Indizes häufig ändern, werden nun besser gehandhabt. Unter Verwendung des Fair-Use TPC-C-Benchmarks zeigte PostgreSQL 12 im Durchschnitt eine Reduzierung der Speicherplatznutzung um 40% und einen allgemeinen Anstieg der Performance.

Abfragen auf partitionierten Tabellen haben ebenfalls nachweisbare Verbesserungen ergeben, insbesondere bei Tabellen mit Tausenden von Partitionen, die nur Daten aus einer begrenzten Teilmenge abrufen müssen. PostgreSQL 12 verbessert ebenfalls die Leistung beim Hinzufügen von Daten zu partitionierten Tabellen mit INSERT und COPY, und bietet die Möglichkeit, eine neue Partition an eine Tabelle anzuhängen, ohne andere Abfragen zu blockieren.

Es gibt weitere Verbesserungen bei der Indizierung in PostgreSQL 12, die sich auf die Gesamtleistung auswirken, einschließlich eines verringerten Overheads bei der Write-Ahead-Protokollgenerierung für die Indextypen GiST, GIN und SP-GiST sowie der Möglichkeit, für GiST-Indexe "covering" Indizes zu erstellen (mit Hilfe der INCLUDE Klausel), die Möglichkeit, mit dem Distanzoperator (<->) mithilfe von SP-GiST-Indizes Abfragen nach K-nächsten Nachbarn durchzuführen, und CREATE STATISTICS unterstützt jetzt MCV-Statistiken (Most Common Value), um besserer Abfragepläne für Spalten, die ungleichmäßig verteilt sind, zu erstellen.

Die in PostgreSQL 11 eingeführte Just-in-Time-Kompilierung (JIT) mit LLVM ist jetzt standardmäßig aktiviert. Die JIT-Kompilierung bietet Leistungsvorteile bei der Ausführung von Ausdrücken in WHERE-Klauseln, Target Lists, Aggregaten und einigen internen Operationen. Dieses Feature ist verfügbar, wenn die PostgreSQL-Installation mit LLVM kompiliert ist.

Verbesserungen der SQL-Konformität und -Funktionalität

PostgreSQL ist bekannt für seine Konformität mit dem SQL-Standard - ein Grund, warum es von "POSTGRES" in "PostgreSQL" umbenannt wurde - und PostgreSQL 12 fügt mehrere Funktionen hinzu, um die Implementierung des SQL-Standards mit verbesserter Funktionalität fortzusetzen.

PostgreSQL 12 eröffnet die Möglichkeit, Abfragen über JSON-Dokumente mithilfe von JSON-PATH Ausdrücken auszuführen, die im SQL / JSON-Standard definiert sind. Solche Abfragen können die vorhandenen Indizierungsmechanismen für Dokumente verwenden, die im JSONB-Format gespeichert sind, um Daten effizient abzurufen.

Common table expressions, auch als WITH -Abfragen bezeichnet, können jetzt vom PostgreSQL 12 Planer automatisch "inline" ausgeführt werden, wodurch die Leistung vieler vorhandener Abfragen gesteigert werden kann. In dieser Version kann eine WITH-Abfrage "inline" ausgeführt werden, wenn sie nicht rekursiv ist, keine Nebenwirkungen hat und in einem späteren Teil einer Abfrage nur einmal referenziert wird.

PostgreSQL 12 führt "generated columns" ein. Dieser im SQL-Standard definierte Spaltentyp berechnet seinen Wert aus dem Inhalt anderer Spalten in derselben Tabelle. In dieser Version unterstützt PostgreSQL "stored generated columns", bei denen der berechnete Wert auf der Festplatte gespeichert wird.

Internationalisierung

PostgreSQL 12 erweitert die Unterstützung von ICU-Kollationen, indem es Benutzern ermöglicht, "nondeterministic collations" zu definieren, die beispielsweise Vergleiche ohne Berücksichtigung von Groß- und Kleinschreibung oder ohne Berücksichtigung von Akzenten ermöglichen.

Authentifizierung

PostgreSQL erweitert seine robuste Unterstützung für Authentifizierungsmethoden um mehrere Erweiterungen, die zusätzliche Sicherheit und Funktionalität bieten. In dieser Version werden sowohl die clientseitige als auch die serverseitige Verschlüsselung für die Authentifizierung über GSSAPI-Schnittstellen eingeführt, sowie die Fähigkeit LDAP-Server zu erkennen, wenn PostgreSQL mit Unterstützung für OpenLDAP kompiliert ist.

Zusätzlich unterstützt PostgreSQL 12 jetzt eine Form der Multifaktor-Authentifizierung. Ein PostgreSQL-Server kann nun von einem authentifizierenden Client verlangen, dass dieser mit der Option clientcert=verify-full ein gültiges SSL-Zertifikat mit seinem Benutzernamen bereitstellt, und dies mit der Anforderung einer separaten Authentifizierungsmethode (z. B. scram-sha-256) kombinieren.

Administration

PostgreSQL 12 bietet die Möglichkeit, Indizes mittels REINDEX CONCURRENTLY zu erneuern, ohne Schreibvorgänge in einen Index zu blockieren. Auf diese Weise können Benutzer Ausfallzeiten durch langwieriges Neuerstellen eines Index vermeiden.

Zusätzlich kann PostgreSQL 12 nun Prüfsummen für Speicherseiten mittels des pg_checksums - Tools ein- oder ausschalten, während die Datenbank offline ist. Vorher konnten Page Checksums, die bei der Integritätsprüfung der auf Festplatte gespeicherten Daten helfen, nur während der Initialisierung des Clusters mittels initdb eingeschaltet werden.

Die komplette Liste der Features in diesem Release ist in den Release Notes enthalten, die hier zu finden sind: https://www.postgresql.org/docs/12/release-12.html

Über PostgreSQL

PostgreSQL ist das führende Open-Source Datenbanksystem, mit einer weltweiten Community bestehend aus Tausenden von Nutzern und Mitwirkenden sowie Dutzenden von Firmen und Organisationen. Das PostgreSQL Projekt baut auf über 30 Jahre Erfahrung auf, beginnend an der University of California, Berkeley, und hat heute eine nicht zu vergleichende Performance bei der Entwicklung. PostgreSQL's ausgereiftes Feature Set ist nicht nur mit den führenden proprietären Datenbanksystemen vergleichbar, sondern übertrifft diese in erweiterten Datenbankfunktionen, Erweiterbarkeit, Sicherheit und Stabilität.

Lerne mehr über PostgreSQL und nimm an unserer Community teil, unter: PostgreSQL.org.

More About the Features

For explanations of the above features and others, please see the following resources:

Where to Download

There are several ways you can download PostgreSQL 12, including:

Other tools and extensions are available on the PostgreSQL Extension Network.

Documentation

PostgreSQL 12 comes with HTML documentation HTML documentation as well as man pages, and you can also browse the documentation online in both HTML and PDF formats.

Licence

PostgreSQL uses the PostgreSQL License, a BSD-like "permissive" license. This OSI-certified license is widely appreciated as flexible and business-friendly, since it does not restrict the use of PostgreSQL with commercial and proprietary applications. Together with multi-company support and public ownership of the code, our license makes PostgreSQL very popular with vendors wanting to embed a database in their own products without fear of fees, vendor lock-in, or changes in licensing terms.

Contacts

Website

Email

Images and Logos

PostgreSQL Logo

All logos are available for modification and redistribution under The PostgreSQL Licence. The PostgreSQL name and logo are trademarks of The PostgreSQL Community Association of Canada.

Corporate Support

PostgreSQL enjoys the support of numerous companies, who sponsor developers, provide hosting resources, and give us financial support. See our sponsors page for some of these project supporters.

There is also a large community of companies offering PostgreSQL Support , from individual consultants to multinational companies.

If you wish to make a financial contribution to the PostgreSQL Global Development Group or one of the recognized community non-profit organizations, please visit our donations page.