Re: Trigger und Funktion

From: "A(dot) Kretschmer" <andreas(dot)kretschmer(at)schollglas(dot)com>
To: pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org
Subject: Re: Trigger und Funktion
Date: 2007-03-08 10:28:05
Message-ID: 20070308102805.GA13069@a-kretschmer.de
Views: Raw Message | Whole Thread | Download mbox
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein

am Thu, dem 08.03.2007, um 7:53:49 +0100 mailte Thomas Markus folgendes:
> Hi,
>
> A. Kretschmer schrieb:
> >IMHO wäre hier ein ON COMMIT TRIGGER sinnvoll. Haben wir leider nicht.
> >
> kann es eigentlich nicht geben. Alle möglichen Fehler müssen doch vor
> dem Commit auftreten. Wenn man bis zum Commit kommt sollte man auch
> davon ausgehen können dass dies wirklich passiert. Was wäre denn im
> Fehlerfall der Abschluss einer Transaktion (ausser commit oder
> rollback)? Sonst wäre z.B. ein 2 phase commit doch gar nicht machbar.
> Als Möglichkeit sehe ich da nur den vorherigen manuellen Aufruf.
> Oder irre ich da?

Vermutlich. ORA hat einen ON COMMIT - Trigger, und man kann Constraints
auch auf Deferrable setzen. Manchmal sinnvoll, z.B. bei FK-Constraints.
Dann kommt auch erst direkt beim COMMIT der Fehler.

Andreas
--
Andreas Kretschmer
Kontakt: Heynitz: 035242/47150, D1: 0160/7141639 (mehr: -> Header)
GnuPG-ID: 0x3FFF606C, privat 0x7F4584DA http://wwwkeys.de.pgp.net

In response to

Responses

Browse pgsql-de-allgemein by date

  From Date Subject
Next Message Udo Spallek 2007-03-08 10:45:12 Re: Trigger und Funktion
Previous Message Peter Eisentraut 2007-03-08 07:58:52 Re: Trigger und Funktion