Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

Re: Login wird verweigert (Windows)

From: "Thomas Steinbach" <steinbach(at)gmx-topmail(dot)de>
To: pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org
Subject: Re: Login wird verweigert (Windows)
Date: 2008-11-14 03:10:00
Message-ID: gflae8$nc4$1@ger.gmane.org (view raw or flat)
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein
Hallo A.

>> ich habe da ein unangenehmes Problem mit PostgreSQL
>> auf Windows XP (SP3)

> Ich nix Kleinweich.

>> Wenn ich den postgresql server unter einem (XP) Administrator-
>> Account starte (als Programm, nicht als Service), dann startet mir
>> zwar der Server und alles scheint fein zu sein, aber wenn ich dann
>> versuche mich als normaler (Pg) User (LoginRolle) mit dem Server zu
>> connecten, dann wird mir das verwehrt.

> Konkrete Fehlermeldung? Läuft der Server wirklich?

Der Server laeuft. Es werden 6 Processe angelegt.
Im Pidfile steht auch die PID vom (Vater)prozess.
Also der Server scheint "normal" zu laufen, erlaubt
aber keine connects ueber php und auch nicht ueber
psql console

Ein:
chcp 1252
psql --host=localhost --port=14432 dbtest dbuser

Ergibt:
Active code page: 1252
psql: expected authentication request from server, but received

Wobei dbtest und dbuser existieren und es sonst, eben
mit "normalem" XP UserAccount, funktioniert. Aber es geht
mit AdminAccount nicht. Auch nicht wenn ich das ganze
beim Standardport 5432 belasse.

>> Das doofe ist das alles klappt wenn ich als normaler (XP) User den
>> Server starte und mich dann als normaler (Pg) User connecte, aber
>> eben nicht wenn ich als Administrator starte.

> Gibt es nicht sowas wie runas unter Kleinweich? Btw, normalerweise läuft
> ein PG-Server im Hintergrund unter einem eigenen Account. Zumindest
> unter *NIX. Das ist normalerweise kein Daddelprogramm, welches sich Kids
> als Admin mal eben so reinziehen sollten...

Ja, runas gibt es, aber ich habe mir extra ein kleines
start tool gekloeppelt, das mir die ganze Sache bequem
startet und funktioniert wunderbar mit pg, aber eben
nur im "normalen" usercontext und nicht im AdminContext.

So kann dann ein User, der das von CD ausprobieren will
einfach ueber einen Doppelklick starten und brauch sich
nicht um Apache und Pg kuemmern. Ich will ja die PHP
Anwendung "verteilen"... bzw. nutzbar machen.

>> Eine Alternative waere fuer mich dann nur noch mysql zu nehmen.
>> Was ich aber aufgrund des proprietaeren Characters von mysql nicht
>> gerne machen wuerde...

> Nun, Kleinweich ist auch proprietaer..., aber das soll nun keine
> Ermunterung sein, MySQL zu nehmen.

Ja, da hast du natuerlich recht ;-) So gesehen schon.
Aber die Dinge die auf Windows laufen verbreiten sich
dann auch gut bei "OttoNormalPHPEntwickler/Anwender"
Im Endefekt gaebe es dann auch mehr Provider die
pg zu einem erschwinglichem Preis anbieten wuerden...

>> btw: wie ueberrede ich Pg in der pgsqld.log zu etwas gespraechigeren
>> und nicht zu verwirrenden Aussagen? Die Optionen zu den ganzen logging
>> Einstellungen sind ja unueberschauber.

> log_statement auf 'all' setzen.

Danke, werde das mal probieren.

Wer interesse hat, kann sich ja mal den von mir
vorhin neu eroeffneten Thread in der NewsGroup
de.comp.os-ms-windows.programmer
Subject: CreateProcess() vs. CreateProcessAsUser()
Message-ID: <gfij8c$j0t$01$1(at)news(dot)t-online(dot)com>
anschauen. Vielleicht kann mir einer der pg
profis weiterhelfen oder weiss einen win32 Programmierer
der das schonmal umgesetzt hat, bzw. weiss wo es
da klemmt...

Thomas



In response to

Responses

pgsql-de-allgemein by date

Next:From: Andreas KretschmerDate: 2008-11-15 10:21:16
Subject: Re: Login wird verweigert (Windows)
Previous:From: Albe LaurenzDate: 2008-11-13 15:04:07
Subject: Re: Login wird verweigert (Windows)

Privacy Policy | About PostgreSQL
Copyright © 1996-2014 The PostgreSQL Global Development Group