Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

Umfang von OID's

From: Martin Spott <Martin(dot)Spott(at)mgras(dot)net>
To: pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org
Subject: Umfang von OID's
Date: 2007-06-20 12:01:33
Message-ID: f5b4ut$ne6$1@osprey.mgras.de (view raw or flat)
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein
Moin,
kann mir mal jemand etwas Sortierungshilfe geben ?  ;-)

Stimmt es, dass ich unabhaengig von der verwendeten Plattform
(64-bittig vs. 32-bittig Solaris oder Linux) immer maximal 2^32 OID's
"verbraten" kann ?

Wenn ich also Tabellen explizit mit OID's erzeuge und die dann auch als
PRIMARY KEY verwende, dann stosse ich, abzueglich etwas
Verwaltungs-Overhead, grob geschaetzt bei gut 4 Milliarden
Tabellenzeilen an eine Grenze. Richtig ?

Wenn ich die Tabellen _nicht_ explizit mit OID's erzeuge, dann stosse
ich ebenfalls an dieselbe Grenze, weil die Dinger ohnehin zur internen
Organisation verwendet werden. Auch richtig ?

Hat mal jemand eine System eingerichtet und ist an diese Grenze
gestossen ? Was passiert dann, kann ich dann keine neuen Zeilen mehr in
'ne Tabelle schreiben und der Rest laeuft froehlich weiter ?

Besten Dank fuer Aufklaerung,
	Martin.
-- 
 Unix _IS_ user friendly - it's just selective about who its friends are !
--------------------------------------------------------------------------

Responses

pgsql-de-allgemein by date

Next:From: A. KretschmerDate: 2007-06-20 12:40:38
Subject: Re: Umfang von OID's
Previous:From: Andreas 'ads' ScherbaumDate: 2007-06-18 12:45:02
Subject: == Wöchentlicher PostgreSQL Newsletter - 17. Juni 2007 ==

Privacy Policy | About PostgreSQL
Copyright © 1996-2014 The PostgreSQL Global Development Group