Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

Re: Umsetzung des relationalen Modells

From: Pierre Pönisch <pierre_poenisch(at)web(dot)de>
To: "Pgsql-De-Allgemein" <pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org>
Subject: Re: Umsetzung des relationalen Modells
Date: 2004-10-25 16:49:19
Message-ID: MOEIIDFKELKEEPGHMEDEGEDBCLAA.pierre_poenisch@web.de (view raw or flat)
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein
>-----Ursprüngliche Nachricht-----
>Von: Peter Eisentraut [mailto:peter_e(at)gmx(dot)net]
>Gesendet: Montag, 25. Oktober 2004 17:17
>An: Pierre Pönisch; Pgsql-De-Allgemein
>Betreff: Re: [pgsql-de-allgemein] Umsetzung des relationalen Modells
>
>
>Pierre Pönisch wrote:
>> Man sieht, dass PostgreSQL nicht die Spalten nach dem
>> Spalten(Attribut-)name vereint, sondern nach der Reihenfolge in der
>> die Attribute bei CREATE TABLE angegeben wurden. Diese
>> Implementierung entspricht nicht dem relationalen Modell.
>>
>> Frage: Ist dieses Verhalten beabsichtigt? Wenn ja: Warum?
>
>Weil es so im SQL-Standard steht.  Es ist ein weit verbreiteter Irrtum,
>dass SQL irgendwas mit dem relationalen Datenbankmodell zu tun hat. ;-)

Dann sind also relationale DBMS eher SQL-konforme DBMS. Wieder was gelernt.
:-)

Wo kann man denn mal den SQL-Standard mal einsehen? Gibt es noch mehr
Abweichungen
vom relationalen Modell?

Grüße,
Pierre Pönisch


In response to

pgsql-de-allgemein by date

Next:From: Markus FranzDate: 2004-10-27 16:16:32
Subject: Timestamp Frage
Previous:From: Peter EisentrautDate: 2004-10-25 15:16:45
Subject: Re: Umsetzung des relationalen Modells

Privacy Policy | About PostgreSQL
Copyright © 1996-2014 The PostgreSQL Global Development Group