Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

Umsetzung des relationalen Modells

From: Pierre Pönisch <pierre_poenisch(at)web(dot)de>
To: "Pgsql-De-Allgemein" <pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org>
Subject: Umsetzung des relationalen Modells
Date: 2004-10-25 14:38:13
Message-ID: MOEIIDFKELKEEPGHMEDECECOCLAA.pierre_poenisch@web.de (view raw or flat)
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein
Hallo,

da ich mich gerade intensiver mit dem relationalen Modell auseinandersetze
habe ich folgende Fragen.

Nach dem Modell besteht jede Relation aus Tupeln. Jedes Tupel ist eine Menge
aus Werten. Da der Kopf einer Relation aus einer Menge von Attributen
besteht, gibt es keine Ordnung der Attribute. Wie man bei folgendem Test
sehen kann, setzt PostgreSQL dies nicht um.

Test:
test=# select * from table1;
 attr1 | attr2 | attr3
-------+-------+-------
     1 |     2 | test1
     3 |     4 | test2
     5 |     6 | test3
(3 rows)

test=# select * from table2;
 attr3 | attr2 | attr1
-------+-------+-------
     9 |    10 | test4
    11 |    12 | test5
    13 |    14 | test6
(3 rows)

test=# (select * from table1) union (select * from table2);
 attr1 | attr2 | attr3
-------+-------+-------
     1 |     2 | test1
     3 |     4 | test2
     5 |     6 | test3
     9 |    10 | test4
    11 |    12 | test5
    13 |    14 | test6
(6 rows)

Man sieht, dass PostgreSQL nicht die Spalten nach dem Spalten(Attribut-)name
vereint, sondern nach der Reihenfolge in der die Attribute bei CREATE TABLE
angegeben wurden. Diese Implementierung entspricht nicht dem relationalen
Modell.

Frage: Ist dieses Verhalten beabsichtigt? Wenn ja: Warum?

Grüße,
Pierre Pönisch


Responses

pgsql-de-allgemein by date

Next:From: Peter EisentrautDate: 2004-10-25 15:16:45
Subject: Re: Umsetzung des relationalen Modells
Previous:From: Guido StepkenDate: 2004-10-14 08:23:36
Subject: Re: Suchen und finden mit diakritika

Privacy Policy | About PostgreSQL
Copyright © 1996-2014 The PostgreSQL Global Development Group