Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

Re: Insert-Zeit

From: Michael Renner <michael(dot)renner(at)amd(dot)co(dot)at>
To: Gülümser Köroglu <gulumser(dot)koroglu(at)nanodems(dot)com>
Cc: "pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org" <pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org>
Subject: Re: Insert-Zeit
Date: 2012-05-07 09:20:47
Message-ID: 64FDD801-951F-46DD-8AF2-C8878A8C68EC@amd.co.at (view raw or flat)
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein
On 7 May 2012, at 11:13, Gülümser Köroglu wrote:

> Ich habe eine Tabelle mit 6 Spalten, davon 2 Fremdschlüssel und 1 Primaerschlüssel. Zwei Indexe, wobei eins aus 3 Spalten besteht.
> 
> Nun habe ich ca. 40Mio Daten. Die Insert-Zeit ist von 0-1 (wenige Mio. Daten) ms auf 6-12ms gewachsen. 
> 
> Die Software wird beim Kunden mehrere Tabellen mit mehreren TB Daten haben. Deswegen ist der Unterschied von einigen ms sehr wichtig.
> 
> Von was haengt der Unterschied ab. Wie kann ich nachvollziehen was dieser Unterschied ausmacht?

Hallo Gülümser,

Bauchgefühl: Indexe - appenden auf Tables ohne Indizes sollte konstante Geschwindigkeit zeigen.

Wenn du Daten in der Dimension hast - besonders wenn's nur append-only Tables sind, solltes Table Partitioning fester Bestandteil deines Datenbankschemas sein.

Das garantiert dir einerseits kontrollierbare Insert-Geschwindigkeit und macht Daten-Wartung (Droppen/Archivieren älterer Datenbestände) viel Effizienter.

lg,
MIchael

In response to

  • Insert-Zeit at 2012-05-07 09:13:53 from Gülümser Köroglu

pgsql-de-allgemein by date

Next:From: Gülümser KörogluDate: 2012-05-23 08:59:22
Subject: Index-Verwendung
Previous:From: Gülümser KörogluDate: 2012-05-07 09:13:53
Subject: Insert-Zeit

Privacy Policy | About PostgreSQL
Copyright © 1996-2014 The PostgreSQL Global Development Group