Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

Re: lang laufende Transaktionen

From: Patryk Kordylewski <pk(at)fooby(dot)de>
To: pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org
Subject: Re: lang laufende Transaktionen
Date: 2011-07-20 14:24:51
Message-ID: 4E26E533.3070801@fooby.de (view raw or flat)
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein
On 20.07.2011 15:54, Andreas Kretschmer wrote:
> Am 20.07.2011 15:45, schrieb Florian Weimer:
>> * Andreas Kretschmer:
>>
>>> wie kann man einem Kunden erklären, daß es keine sonderlich gute Idee
>>> ist, Transaktionen über Wochen oder gar Monate laufen zu lassen und da
>>> massiv (zumindest dutzende pro Sekunde) Updates zu machen? ...
>>
>> Die Anzahl der Anweisungen pro Transaktion ist begrenzt, auf 2*31 oder
>> 2**32. Dann wird die Transaktion zwangsweise abgebrochen.
>>
>> Große Transaktionen machen auf anderen DBMS noch mehr Probleme, d.h. die
>> Anwendung ist auf diese Weise nicht portabel, sollte das einmal
>> notwendig werden.
>>
>
>
> Ja, also erst mal Danke an alle. Kunde hat es inzwischen eingesehen.
> Momentan überlegen wir noch, wie wir eine Tabelle, die eigentlich nur
> knapp 2000 Zeilen enthält, aber wegens massig UPDATES und den besagten
> offenen Transaktionen nun ca. 2 GByte groß ist, einem VACUUM FULL
> unterziehen, ohne den kontinuierlichen Betrieb zu stören. Aber das wird
> wohl nur über ein Wartungsfenster gehen...

Vielleicht ein Fall für pg_reorg? :-)

http://www.depesz.com/index.php/2011/07/06/bloat-happens/

Gruß,
Patryk

In response to

pgsql-de-allgemein by date

Next:From: Björn HäuserDate: 2011-07-24 17:05:00
Subject: FroSCon 2011 - Freitag Abend Event
Previous:From: Andreas KretschmerDate: 2011-07-20 13:54:10
Subject: Re: lang laufende Transaktionen

Privacy Policy | About PostgreSQL
Copyright © 1996-2014 The PostgreSQL Global Development Group