Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

prepared statements und partitionierte tabellen ...

From: Andreas Kretschmer <akretschmer(at)spamfence(dot)net>
To: pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org
Subject: prepared statements und partitionierte tabellen ...
Date: 2012-06-23 16:52:25
Message-ID: 20120623165225.GA6769@tux (view raw or flat)
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein
Moin,

hab a bissl a Problem:

partitionierte Tabelle mit einer Spalte, nennen wir sie DATUM. Nach der
tagesweise partitioniert. Pro Tag so 2-3 Mio Datesätze. Ist ein
timestamp without timezone.


Abfragen der Art: select * from foo where datum between ts1 and ts2;

gehen super flott. (ts1 und t2 sind zu 99% immer am selben Tag, nur
Sekunden auseinander)


Aber: Kunde hat da einen $Mapper, der bastelt prepared Statements, und
ballert diese ab. Performance grottig, da Planner da beim Planen keinen
Plan (toll, ne?) von den Parametern hat. verständlich.

Kunde sagt, er hat keinen Einfluß, ist immer prepared.

Also hab ich eine stored proc geschrieben, die er aufruft. Innerhalb
mache ich ein EXECUTE 'select ...', somit wollte ich erzwingen, daß der
Plan bei Ausführung erstellt wird. Ausführungszeit gleichbleibend
grottig, obwohl er doch einklich den Plan beim EXECUTE sich basteln
müßte, mit aktuellen Parametern?

Wo ist mein Hirnknoten?



Andreas
-- 
Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely
unintentional side effect.                              (Linus Torvalds)
"If I was god, I would recompile penguin with --enable-fly."   (unknown)
Kaufbach, Saxony, Germany, Europe.              N 51.05082°, E 13.56889°

Responses

pgsql-de-allgemein by date

Next:From: Susanne EbrechtDate: 2012-06-23 20:17:56
Subject: Re: prepared statements und partitionierte tabellen ...
Previous:From: Susanne EbrechtDate: 2012-06-12 11:52:46
Subject: FrOSCon CfP für relationale Datenbanken noch bis Ende Juni offen

Privacy Policy | About PostgreSQL
Copyright © 1996-2014 The PostgreSQL Global Development Group