Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

Re: Debian testing PG 8.3 /init.d

From: Peter Eisentraut <peter_e(at)gmx(dot)net>
To: pgsql-de-allgemein(at)postgresql(dot)org, briefkasten(at)olaf-radicke(dot)de
Subject: Re: Debian testing PG 8.3 /init.d
Date: 2009-05-12 08:15:55
Message-ID: 200905121115.55475.peter_e@gmx.net (view raw or flat)
Thread:
Lists: pgsql-de-allgemein
On Tuesday 12 May 2009 10:40:25 Olaf Radicke wrote:
> Normalerweise kenne ich es so, das wenn zum ersten mal die init.d von
> Postgresql aufgerufen wird, das Skript prüft, ob schon ein DB-Cluster
> initialisiert wurde. Ist das nicht der Fall, tut es das, in den Pfad, was
> es für den richtigen halt. Das ist /var/lib/postgresql/bla-*
> Beim nächsten mal benutzt es den weiter.

Das hängt wohl glaub ich von der Definition von "normalerweise" ab. Bei Debian 
funktioniert das nicht so.

Schon mal /usr/share/doc/postgresql-common/README.Debian.gz gelesen?


In response to

Responses

pgsql-de-allgemein by date

Next:From: Olaf RadickeDate: 2009-05-12 08:57:26
Subject: Re: Debian testing PG 8.3 /init.d
Previous:From: Olaf RadickeDate: 2009-05-12 07:40:25
Subject: Re: Debian testing PG 8.3 /init.d

Privacy Policy | About PostgreSQL
Copyright © 1996-2014 The PostgreSQL Global Development Group